Keine Artikel in diesem Warenkorb
Richard Hackenberg

Richard Hackenberg begann 1979 aus gesundheitlichen Gründen mit Hatha Yoga Pranayama, Meditation und Asanas. Er studierte Naturwissenschaften, war lange Zeit Musiker, DJ, Moderator, Kulturredakteur und Reisender zwischen Ost und West. Zur Jahrtausendwende machte er seine Passion für Yoga zum Beruf. Richards großes Spektrum von Anatomie über Pranayama, Psychologie und Philosophie und seine Stärke dieses Wissen praktisch umzusetzen, machen ihn zu einem der profiliertesten Yogalehrer und Yogalehrer-Ausbilder Deutschlands. Im Oktober 2015 erschien das Yoga-Chakra Praxisbuch von Richard Hackenberg und Ralph Skuban.

www.yoga-pranayama.de


Sessions

Chakra-Yoga Praxis: Anahata das Herzchakra
Anahata sitzt in unserer Mitte und symbolisiert die Heimat unserer Seele. Wenn wir auf uns zeigen, legen wir den Finger auf die Mitte der Brust. Im Yoga nennen wir den Weg unseres Herzens auch Dharma, unsere Bestimmung, dass was nur wir machen können. Wenn wir gut in Verbindung zu Anahata sind, fällt es uns leichter unseren ureigensten Weg zu gehen, den Einzigen den es sich lohnt zu gehen: den Weg unseres Herzens.

Pranayama als achtsame, sensible Praxis für innere Stabilität
Pranayama kann man einsetzen um sich schnell und effektiv zu aktivieren, aber in unserer Zeit ist es vielleicht sinnvoller eine sensible und achtsame Praxis zu finden, die unser Nervensystem balanciert und uns innere Stabilität und Kraft gibt. Praxissession mit einigen theoretischen Hintergründen.

 

→ Hole Dir jetzt Dein ♥ Ticket

→ Ins Programm schauen?

 

Zum Seitenanfang